Präsident des Weltgesundheitsgipfels diskutiert mit Freihofschülern

Präsident des Weltgesundheitsgipfels diskutiert mit Freihofschülern

Wie so viele lang im Voraus geplante Termine musste auch der Besuch des Präsidenten des Weltgesundheitsgipfels (World Healt Summit) Prof. Dr. Ganten von der Berliner Charité etwas anders als geplant stattfinden. Eingeladen wurde Prof. Ganten von der Göppinger Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens, die im Deutschen Bundestag den Vorsitz im Unterausschuss Globale Gesundheit hält. Der für die Schülerinnen und Schüler des Freihof-Gymnasiums geplante Vortrag mit anschließender Diskussion wurde ins Netz verlegt. So hatten sie die Möglichkeit per Videokonferenz mit einem der Wegbereiter der Evolutionären Medizin zu diskutieren.

Von der Evolutionsgeschichte des Menschen und der Ausbreitung des Homo sapiens über den ganzen Erdball schlug Prof. Ganten dabei einen Bogen bis zu den heutigen Herausforderungen für die Weltgesundheit. „Nur 2 Milliarden Menschen weltweit haben Zugang zu adäquater medizinischer Versorgung“, berichtete Ganten. Dies war für ihn mit einer der Gründe 2009 den World Health Summit ins Leben zu rufen. Heike Baehrens machte am Beispiel der aktuellen Corona-Pandemie deutlich, dass es wichtig ist auch im Gesundheitsbereich in Institutionen wie der Weltgesundheitsorganisation WHO international zusammenzuarbeiten. „Viren machen keinen Halt an Grenzen“, so Baehrens.

„Es war toll wie Prof. Ganten für unsere Schülerinnen und Schüler andere Blickwinkel eröffnen und neue Perspektiven aufzeigen konnte. Die Rückmeldungen waren äußerst positiv und viele waren sehr interessiert, sodass wir das Thema in den nächsten Stunden weiter diskutiert haben“, berichtet die verantwortliche Lehrerin Annina Kneer.