Internationaler Austausch – ein Blick über den Tellerrand

Pastor_Isak_Bell of Peace

Besuch der Friedensglocke in Imjingak

Wir Sozialdemokraten haben uns seit jeher für Frieden, Verständigung und internationalen Dialog eingesetzt. Als Mitglied des Deutschen Bundestages habe ich neue Möglichkeiten, mich für diese Ziele stark zu machen:

Als Mitglied in drei Parlamentariergruppen engagiere ich mich für den Austausch mit Korea (hier bin ich stellvertretende Vorsitzende) und China. Diese Länder sind längst „Global Player“ und gestalten kräftig die internationale Ordnung mit. Außerdem engagiere ich mich in der Parlamentariergruppe Deutschland-Schweiz, unserem Anrainerstaat, um direkt Themen im Nachbarschaftsverhältnis mitzugestalten.

Es ist spannend und lehrreich für mich, im Gespräch mit Abgeordnetenkollegen, Vertretern dieser Länder aus Politik, Wirtschaft und Kultur aus erster Hand zu erfahren, wie dort mit den Herausforderungen unserer Zeit umgegangen wird. So konnte ich als Abgeordneter bei unserer Delegationsreise im Oktober 2015 nicht nur Südkorea bereisen, sondern auch Nordkorea kennenlernen – so gut das denn möglich ist. Der internationale Austausch bietet mir auch die Möglichkeit, aus deutscher Sicht zu berichten – so beispielsweise im Oktober 2016 in Gyeongju beim Deutsch-Koreanischen Forum über die Rolle der Frau in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Dieser Erfahrungsaustausch und die Möglichkeit, internationale Kontakte herzustellen, kommt nicht zuletzt auch den Unternehmen im Landkreis zugute, von denen sich viele in Fernost und Südamerika engagieren.