Jugendmedienworkshop 2018

Krieg und Frieden — unter diesem Motto stand der diesjährige Jugendmedienworkshop für 30 an Journalismus und Politik interessierte Jugendliche. Organisiert von der Jugendpresse Deutschland, der Bundeszentrale für politische Bildung und dem deutschen Bundestag konnten die Teilnehmer vom 25. November bis zum 1. Dezember eine Woche in Berlin verbringen. Auf dem Programm standen verschiedene Vorträge von Kriegsreportern, Interviews mit Bundestagsabgeordneten, Besuche von diversen Ausschüssen und Plenarsitzungen, sowie Pressehospitationen bei bekannten Medienhäusern.

Eine der dreißig Teilnehmer war auf Einladung der SPD-Bundestagsabgeordneten Heike Baehrens die 17-jährige Hanna Damaschke aus Ottenbach. Bereits im August hatte sie ihren Bewerbungsbeitrag zum Thema Krieg und Frieden eingereicht, um Ende November eine Woche lang als Nachwuchsjournalistin in der Hauptstadt verbringen zu können. Am besten gefiel ihr die Pressehospitation im ARD-Hauptstadtstudio.Dort hatte sie die Möglichkeit einen Tag lang die Arbeit der Pressekorrespondenten und des Social-Media-Teams zu verfolgen. 

Bei einem Mittagessen mit Heike Baehrens von der SPD bot sich für Hanna die Gelegenheit Fragen zu aktuellen politischen Themen  zu stellen.

„Ich denke der Jugendmedienworkshop hat mir wirklich sehr viel gebracht. Uns Teilnehmern wurde innerhalb von sieben Tagen ein umfassender Einblick in die Arbeit von Journalisten und Abgeordneten gegeben. Es gab interessante Gespräche, teilweise auch kritische Diskussionen und jeder von uns hat sich intensiv mit seiner eigenen journalistischen Arbeitsweise befasst,“so Damaschke.

Tags:

Abonnements

Abonnieren Sie unseren Newsfeed.